0

Sie kennen das: Ein hektischer Arbeitsalltag, lange Meetings, zahlreiche Geschäftsreisen, die ständige Arbeit vor dem Bildschirm – und wenig Zeit, um sich Gedanken über eine bewusste Ernährung zu machen.

Stress im Berufsalltag und ein ungesundes Essverhalten sind nicht selten Gründe für einen ins Ungleichgewicht geratenen Stoffwechsel und damit für Übergewicht und Krankheit. Zudem ist gerade die bewusste Ernährung der Schlüssel zum Erfolg. Sie steigert Ihre Leistungsfähigkeit und schenkt Ihnen langfristig Energie und Vitalität.

Doch wie sieht ein guter Businessplan für Ihre Gesundheit aus? Und wie lässt sich dieser effizient in den hektischen Berufsalltag integrieren?

Die Inhaltsstoffe von Nahrungsmitteln

Nahrungsmittel haben eine Vielzahl von verschiedenen Inhaltsstoffen, die zum Teil positiv und zum Teil negativ für unsere Gesundheit sind. Zusätzlich beeinflussen Gene und die dadurch ausgelösten Krankheitsrisiken unseren Bedarf an bestimmten Inhaltsstoffen, sodass es keinen einheitlichen Ernährungsplan gibt, der für jeden zutrifft. Auf Basis Ihrer Gene ist es nun möglich, Nahrungsmittelbestandteile zu identifizieren, die Sie vermehrt durch Ihre Ernährung aufnehmen, sowie auch Nahrungsmittelbestandteile, die Sie bestmöglich meiden sollten.

In einem Teil des Analyseberichtes wird jedes der Nahrungsmittelbestandteile einzeln aufgelistet und nach Ihren Genen bewertet. Da manche Nahrungsmittel negative, sowie auch positive Inhaltsstoffe enthalten, ist oft das Verhältnis zwischen der Menge dieser Stoffe von Bedeutung. Um Ihnen die Planung Ihrer Ernährung zu vereinfachen, haben wir für Sie im Teil „Nahrungsmittelliste“ ca. 900 Nahrungsmittel nach Ihren Genen bewertet. Dabei wurden nach einem komplizierten Algorithmus alle wichtigen Inhaltsstoffe jedes einzelnen Nahrungsmittels, sowie auch die typische Portionsgröße im Zusammenhang mit Ihrem genetischen Profil berücksichtigt. Das Endergebnis sehen Sie in der Spalte „Gesund laut Ihren Genen“ und reicht von sechs grünen lachenden Gesichtern (besonders gesund) bis hin zu sechs roten traurigen Gesichtern (besonders ungesund).

Gehen Sie einfach durch die Liste und wählen Sie Nahrungsmittel aus, bei denen möglichst viele grüne, lachende Gesichter aufgelistet sind und minimieren Sie Nahrungsmittel im roten Bereich in Ihrer zukünftigen Ernährung. Je genauer Sie sich an diese Vorgaben halten, umso besser wird Ihre Ernährung Ihre genetischen Schwächen neutralisieren und Ihre genetischen Stärken nutzen, um optimale Gesundheit zu bewahren.

Mit über 50 Genen ist dieses Ernährungsprogramm eines der umfangreichsten Nutrigenetik-Programme weltweit. Ihre Gene ändern sich außerdem im Laufe Ihres Lebens nicht. Es ist also nicht nötig, bereits getestete Gene später noch einmal testen zu lassen.

Optimale Vitaminversorgung durch Individuelle Mikronährstoffmischung

Jeder Mensch ist aufgrund seiner Gene einzigartig und hat deshalb auch einen einzigartigen Bedarf an Mikronährstoffen. Die Ernährung ist aufgrund der lebenswichtigen und krankheitsvorbeugenden Inhaltsstoffe einer der wichtigsten Faktoren in der Entstehung und Vorbeugung von Krankheiten. Deshalb haben Sie hier einen sehr großen Einfluss auf Ihre Gesundheit. Aus Ihren Genanalyseergebnissen lassen sich Ihre gesundheitlichen Stärken und Schwächen ablesen. Somit ist es möglich, Ihren täglichen Bedarf an wichtigen Mikronährstoffen zu errechnen und Ihnen in einem individuell für Sie zusammengestellten Nahrungsergänzungsmittel zur Verfügung zu stellen.

Auf diese Weise bekommen zum Beispiel Personen mit besonders hohem Osteoporoserisiko die für sie notwendige Menge an Kalzium und Vitamin D3, andere Personen mit hohem oxidativem Stress die perfekte Menge an Radikalfängern und Personen mit genetisch verstärkten Entzündungsreaktionen die richtige Menge an gelenksschonenden entzündungshemmenden Stoffen. Eine gesunde ausgewogene   Ernährung ist natürlich der beste Lieferant von essenziellen Nährstoffen, doch leider ist die Allgemeinbevölkerung durch Ihre Ernährung mit sehr vielen Nährstoffen unterversorgt. Hinzu kommt, dass die meisten Menschen gar nicht wissen, dass Sie aufgrund von diversen Gendefekten sogar noch mehr von einem Mikronährstoff brauchen als andere, um gesund zu bleiben.

Hinterlasse einen Kommentar